Le Relax, Handels-Frachtschiff

Anfahrtszeit: 15 Minuten, Tauchtiefe: 28m-34m

Der ehemalige Kutter wurde 1984 am Ende seiner Dienstzeit von der Französischen Marine versenkt, um im Golf von St. Tropez ein künstliches Riff zu schaffen. Das Wrack liegt unterhalb der Zitadelle von St. Tropez, ca. 800m vor der Küste.

Der gut erhaltene Eisenrumpf ruht aufrecht in einer Tiefe von 37m, stets von größeren Fischwärmen umgeben. Das ca. 30m lange Wrack ist insgesamt noch gut erhalten, die Decksaufbauten im Bugbereich können durchtaucht werden, wobei es stets wieder eindrucksvoll ist, wie das Licht durch die großen seitlichen Fenster fällt. In den mittleren Bereich des Schiffes sowie die Bugkabine sollte nicht eingedrungen werden, zahlreiche herabhängende Kabel machen dies zu gefährlich. Im Heckbereich kann die gut erkennbare Ruderanlage begutachtet werden.

Das Wrack liegt meist in etwas trüberen Wasser, Sichtweite meist bei 5 bis 10m, was allerdings durch den Fischreichtum mehr als ausgeglichen wird. Besonders häufig sieht man hier Drachenköpfe, von denen meist zahlreiche große Exemplare im Bereich der Bugkabine zu finden sind. Auch farbenprächtige Nacktschnecken können häufig beobachtet werden. Hinzu kommt, daß das Wrack stark mit Gorgonien bewachsen ist.

Das Wrack kann bei einem Tauchgang gemütlich umrundet und durchtaucht werden, die Grundzeiten ermöglichen einem gewöhnlich auch noch mehrere Fotostops.